Das gute Leben
Kunst, Kultur & Kreativität
033

Das gute Leben

Der spielende Mensch als Beitrag zum guten Leben

BEGINN
Samstag, 6. November 2021 // 09:00 Uhr
ENDE
Samstag, 6. November 2021 // 17:00 Uhr
ORT
Dorfstraße 17, 8435 Wagna
BESCHREIBUNG

Friedrich Schiller sagt, „der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Worts Mensch ist, und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt.“ Das Spielen kann zu einem guten Leben beitragen. Gleich welche Lebensgeschichte, welches Alter, welche Herkunft – es tut gut, eigene Phantasien auszuleben, beispielsweise mit dem Theaterspiel.

Im Workshop findet ein heiteres, gemeinsames drauflos spielen statt, mit Methoden aus dem Improvisations- und Erzähltheater und aus dem „Theater der Unterdrückten“. Ungewohnte Rollen einnehmen, Figuren sich begegnen lassen, aus verschiedenen Perspektiven das gute Leben beleuchten, innere Bilder betrachten, unterschiedliche Emotionen ausdrücken, sich im Spielen was Gutes tun.

Auf die Aktion folgt die Reflexion: Was ist das gute Leben für mich? Was ist mir wichtig? Wie gelingt uns als Gesellschaft ein gutes Leben gemeinsam mit unserer Umwelt? Was gibt uns Orientierung, wie viel Sicherheit brauchen wir?

Ein Workshop für alle, es sind keine schauspielerischen Vorkenntnisse notwendig.

Bequeme Kleidung wird empfohlen. 


Seminarleitung: Mag.(FH) Stefan Pawlata. Sozialarbeiter im Verein für Männer- und Geschlechterthemen Steiermark; diverse selbstständige Tätigkeiten als Theaterpädagoge, Schauspieler und Supervisor; Mitglied der GenderWerkstätte, der Akademie für Gruppe und Bildung (AGB) und beim ÖVS.

Stefan Pawlata über sich selbst: "ich bin eine reisende Person mit Interesse an interkulturellen Begegnungen. Ich bin wandernd mit einer Vorliebe für Bewegung in der Natur. Ich bin ein spielender Mensch – Theater, Kartenspiele, Spiele am Brett."


Foto: Michael Königshofer


ALLGEMEINE INFORMATIONEN
Seminarleitung:

Pawlata Stefan


Seminarbeitrag:

Preis pro Person: € 110,00 (inkl. 20 % USt)

TeilnehmerInnenanzahl:

max. 14 Personen