Liebe Freundinnen und Freunde des Retzhof!

Im vorigen Jahr wurde der Retzhof in eine GmbH umgewandelt, die sich im Eigentum des Landes Steiermark befindet. Wir erwarten uns davon eine größere Beweglichkeit bei der Bewirtschaftung des Hauses, welches achtzig Betten in zwei Gästehäusern, eine vielfältige Gastronomie mit Vollpension sowie top-ausgestattete Seminarräume bietet. Über ein herkömmliches Seminarhotel hinaus bietet der Retzhof zudem ein umfassendes pädagogisches Angebot. Unsere vielfältigen Outdoor-Aktivitäten für Gruppen und Organisationen werden durchgehend von pädagogischem Fachpersonal begleitet. Sie bieten Spaß und Spannung mit Niveau, fördern und fordern Körper und Geist und orientieren sich in der Durchführung stets am Anspruch einer möglichst umfassenden Barrierefreiheit.

Mit der Neugestaltung der wirtschaftlichen und pädagogischen Zusammenarbeit wollen wir darüber hinaus aber auch einige neue Schritte in die Zukunft unseres Hauses tun.

Der Retzhof war und ist stets auch ein pädagogisches Laboratorium. Die Konzeption und Durchführung von diversen Angeboten und Projekten im Bereich der Bildung und Kultur könnte und sollte man ja immer auch als Form einer gesellschaftsdienlichen Suchbewegung begreifen. Das Haus ist diesem Anspruch im Wandel der Zeiten und der gesellschaftlichen Verhältnisse bislang bestens nachgekommen. Es ist diesbezüglich auch für die Zukunft gut aufgestellt.

Dennoch ist es eine komplexe und kontinuierliche Herausforderung, Entwicklungen und Trends auf dem Bildungsmarkt rechtzeitig wahrzunehmen und richtig zu deuten. So braucht eine offene, aufgeklärte und zukunftsorientierte Gesellschaft nach wie vor intelligent gestaltete Begegnungsräume und Bildungsorte. Sie erfordert aber auch den klugen Einsatz und die Nutzung neuer digitaler und virtueller Möglichkeiten. Dies wiederum bedeutet eine besonders flexibel reagierende und agierende Bildungsarbeit, auch in den alltäglichen Lebensumfeldern der Menschen. Barrierefreiheit in der Bildung ist zweifellos ein Zukunftsthema. Wir wollen weiterhin kontinuierlich daran arbeiten. Und last but not least: Sich über den Fortbestand einer offenen und demokratischen europäischen Gesellschaft ernsthafte Gedanken zu machen und dafür mittels Bildung und Aufklärung tätig zu werden und einzutreten, erscheint ebenfalls ein unaufschiebbares Gebot der Stunde zu sein.

Wir meinen: Sich durch Bildung lernend zu verwandeln ist etwas für mutige Menschen. Wir vom Retzhof würden Sie auf diesem Weg gerne weiterhin inspirieren und begleiten.