GRAFFITI ODER DIE HOHE KUNST DER VERWANDLUNG DES ALLTÄGLICHEN

Ob die John Lennon-Mauer in Prag oder die U-Bahn-Stationen in Haarlem – Graffitikunst verändert die Welt. Und heuer auch die Titelseite des Retzhof-Jahresmagazins: Der Grazer Künstler Clemens Plank-Bachselten hat die ursprüngliche Titelseite sprayend gewandelt – und daraus ein Gesamtkunstwerk mit mehr als 5 Quadratmetern geschaffen, das sich dem Thema Verwandlung auf verschiedenen Ebenen nähert. Aus dem gesprühten Kunstwerk entstanden dann neue Retzhof- Magazine: Die Graffiti-Arbeit wurde in 16 Teilbilder segmentiert und damit 16 neue Titelseiten gestaltet. Sie halten also nicht nur ein Graffiti-Kunstwerk in Händen, sondern auch eine von 16 Sondereditionen des Jahresmagazins 2020.

Clemens Plank-Bachselten, geboren 1990, studierte an der Grazer FH Joanneum Informationsdesign. Schon als Jugendlicher hat er seine Leidenschaft für Streetart entdeckt. Seine Arbeiten werden in Galerien ausgestellt – oder sie entstehen im öffentlichen Raum, wie zuletzt auf den Außenflächen im Grazer Margarethenbad. Aktuell beschäftigt sich Plank- Bachselten mit dem Gestalten und Siebdrucken von Design-Wandtapeten.