Retzhof-Preis für junge Literatur

Mit der Werkstatt für junge Literatur unterstützt die Jugend-Literatur-Werkstatt Graz, in Kooperation mit dem Bildungshaus Schloss Retzhof und der IG Autorinnen Autoren, junge Autorinnen und Autoren bei der Arbeit an ihren ersten Romanprojekten. Die von einer Jury ausgewählten acht StipendiatInnen aus Europa, die in deutscher Sprache schreiben, waren eingeladen, sich Mitte September zur Weiterarbeit an ihren literarischen Projekten und zum Gedankenaustausch im Bildungshaus Schloss Retzhof zu treffen. An der intensiven Textarbeit beteiligen sich u. a. Jürgen Hosemann, Lektor im S. Fischer Verlag, Bettina Wörgötter, Lektorin im Zsolnay Verlag, und der Dozent und Mitbegründer des Schweizerischen Literaturinstituts Biel, Daniel Rothenbühler.

Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde bereits zum fünften Mal der Retzhof-Preis für junge Literatur verliehen, mit dem hervorstechende Projekte aus dem Kreis der StipendiatInnen in besonderer Weise gewürdigt werden. Der Preis ging diesmal zu gleichen Teilen an Thomas Bissinger aus Konstanz für sein Projekt Ehrenfest, an Karoline Marth aus Wien für ihr Projekt Dotterland und an Linn Penelope Micklitz aus Leipzig für ihr Projekt Schiefer.

Die öffentliche Abschlusspräsentation und Preisverleihung fand am 15. September im Bildungshaus Schloss Retzhof statt.